Archiv für Veranstaltungen

Das Programm zu unserer Weihnachtsfeier

Einladung zur Weihnachtsfeier

Wir laden Euch herzlich ein zu unserer Weihnachtsfeier in adventlicher Stimmung und mit musikalischer Untermalung! Beginn ist am Sonntag, 11. Dezember ab 15 Uhr im Gemeindehaus Heilig Kreuz in Heilbronn-Böckingen. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Einladung zum Oktoberfestball

Packt’s die Dirndl und Lederhosn aus! Die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe Heilbronn lädt ein zum Oktoberfestball am 1. Oktober in der Festhalle Nordheim. Sowohl die Siebenbürgische Tanzgruppe Augsburg als auch die Highlife Band sorgen für gute Unterhaltung! Vorverkauf ab dem 5. September unter 0176-93539603 oder vorverkauf@jtg-heilbronn.de.

Abschlusskonzert der 36. Musikwoche Löwenstein

Am Samstag, den 23. April, fand ab 18.00 Uhr in der Kilianskirche Heilbronn das Abschlusskonzert der 36. Musikwoche Löwenstein mit Werken von Komponisten aus Siebenbürgen und dem Banat statt. Hier geht es zu dem Bericht von der Veranstaltung.

Jubiläumsfeier 70 Jahre BdV

In diesen Tagen feiern wir 70 Jahre Baden-Württemberg und auch 70 Jahre BdV. Denn beide Jubiläen sind eng miteinander verknüpft. Am Samstag, den 23. April 2022 fanden im Neuen Schloss in Stuttgart die Feierlichkeiten zu 70 Jahre Bund der Vertriebenen in BW. Die Banater Schwaben waren mit einer Delegation vertreten, bei der auch der Kreisvorsitzende unsres Landkreises Heilbronn, Anton Michels dabei war. Das Foto stellte und freundlicherweise Cornel Gruber-Simionescu zur Verfügung.

Die Festansprache hielt der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann. Über den Link des SWR gibt es einen kleinen Einblick zu den Feierlichkeiten: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/jubilaeum-bw-vertriebene-100.html

 

Abschlusskonzert der Musikwoche Löwenstein

Im Abschlusskonzert der 36. Musikwoche Löwenstein sind am Samstag, 23. April, um 18.00 Uhr in der Kilianskirche Heilbronn Werke von Komponisten aus Siebenbürgen und dem Banat zu erleben.

Unter anderem erklingen die Symphonische Dichtung „Lancelot“ von Hermann Klee (1883-1970), der in Temeswar wirkte, sowie die Kantate „Der 1. Psalm“ für Soli, Chor und Orchester des Kronstädter Komponisten Johann Lukas Hedwig (1802-1849). Das Hauptwerk ist die geistliche Szene „Richte mich, Gott“ op. 33 nach Worten des 43. Psalms, komponiert für Chor und Orgel von Rudolf Lassel und orchestriert von Prof. Heinz Acker.

Die musikalische Gesamtleitung übernimmt wieder der Kronstädter Stadtkantor, Organist und Musikforscher Dr. Steffen Schlandt. Er hat Orgel in Klausenburg bei Ursula Philippi und Kirchenmusik in Trossingen u.a. bei Prof. Christoph Bossert studiert, außerdem Chor- und Orchesterleitung in Würzburg. Als Organist ist er in vielen Ländern aufgetreten und hat Preise bei Wettbewerben gewonnen. In seiner siebenbürgischen Heimat ist Schlandt seit vielen Jahren ein unermüdlicher Motor des Musiklebens, hat schon 1999 das Kirchenmusik-Festival „Diletto musicale“ in Tartlau gegründet und 2004 das Kantorat an der Schwarzen Kirche in Kronstadt sowie die Leitung des Kronstädter Bachchors von seinem Vater Eckart Schlandt übernommen.

Weitere Dirigentinnen sind die Kirchenmusikerin Andrea Kulin, ebenfalls gebürtige Kronstädterin und zugleich Leiterin der Siebenbürgischen Kantorei, sowie Annika Ryssel, Musiklehrerin aus Königsbrunn (Bayern), die den Jugendchor der Musikwoche leiten wird. Als Solisten treten auf: Agnes Dasch (Sopran), Andrea Kulin (Alt), Hans Straub (Tenor) und Johannes Dasch (Bariton).

Konzertmeister des Orchesters ist Ilarie Dinu. Der aus Rumänien stammende Geiger bei der Neuen Philharmonie Westfalen widmet sich stark dem musikalischen Nachwuchs und spielt in zahlreichen Kammermusikensembles, unter anderem beim bekannten Isserlis-Quartett.

An der Musikwoche in der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein nahe Weinsberg nehmen jährlich über 120 begeisterte Laienmusikerinnen und -musiker allen Alters teil, die unter Anleitung erfahrener Dozenten vor allem Musik von deutschen Komponisten aus Südosteuropa erarbeiten und aufführen. Die reiche Musikkultur dieser Region ist in Deutschland nur wenig bekannt. Weit über 100 Werke, die in den vergangenen Jahrzehnten in Archiven ausgegraben, für die Praxis eingerichtet und während der Musikwoche aufgeführt wurden, machen jedoch deutlich, dass es sich lohnt, diese Musik zu entdecken.

Der Eintritt ist frei, um Spenden am Ausgang wird gebeten.

Die Musikwoche Löwenstein wird unterstützt vom Kulturreferat für Siebenbürgen/der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Innenministerium Baden-Württemberg, von der HD Hermannstadt und der HG der Kronstädter. 

Rückschau Dirndlball 2019

Der diesjährige Dirndlball unseres Kreisverbandes am 16. November 2019 in der Willy-Weidenmann-Halle in Nordheim-Nordhausen war wieder ein voller Erfolg. Auch der Auftritt der Tanzgruppe – in diesem Jahr als Line Dancer – kam sehr gut beim Publikum an. Hier findet ihr jede Menge Fotos und den Bericht von unserem schönen Abend.

Herzliche Einladung

Herzliche Einladung zu unserem Brauchtumsnachmittag. Unter dem Motto: „Herbstzeit ist Strudelzeit“ wird uns Susi Bako mit mehreren Helferinnen vier verschiedene Ziehstrudeln nach Banater Art vor Ort backen, die uns im Evangelischen Gemeindehaus in 74257 Untereisesheim, Herzog-Magnus-Str. 7 am Sonntag, den 27. Oktober 2019 ab 15:00 Uhr serviert werden. Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag von Walter Berbericht mit seiner Gitarre. Auch gemeinsames Singen ist vorgesehen, dafür werden Liederhefte ausgelegt.

Um richtig Planen zu können bitten wir um Anmeldung beim Kreisvorsitzenden Anton Michels unter der Telefonnummer 07133/16842 oder per E-Mail. Zur Deckung der Unkosten wird ein Eintritt von 5,00 Euro erhoben.

Herzliche Einladung zum Traubenball

Am 28. September 2019 ab 20.00 Uhr bietet der Förderverein „Mutter-Anna-Kirche-Sanktanna e.V.“  eine Tanzveranstaltung mit  Benefizcharakter in der Festhalle in 74211 Leingarten, Jahnstraße 11 an. Die Gruppe „Topklang“ , bundesweit bekannt, spielt zum Tanz auf. Die Band wurde 1997 gegründet. Fast alle Bandmitglieder haben Sanktannaer Wurzeln. Unter der Leitung von Johann Kappes bietet die Gruppe stimmungsvolle Musik für Junggebliebene, hat  ein breit gefächertes Repertoire und sorgt bei ihren Auftritten für beste Unterhaltung. Die Veranstaltung wird bewirtet. Gerne verwöhnen wir unsere Gäste mit Banater Bratwurst und Kartoffelsalat  und dem Ertrag der Reben am Fuße des Heuchelbergs. Saalöffnung ist um 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 15,00 Euro pro Person. Der Erlös des Traubenballs fließt in die Renovierung der katholischen Mutter-Anna-Kirche in Sanktanna/Banat.

Vorwanderung zum Schauberg unterm Kreuz

In der Region Neckarsulm stehen uns viele abwechslungsreiche Wanderungen zur Auswahl. Eine davon hat unser Vorstandsmitglied Susi Bako für die Herbstwanderung unseres Kreisverbandes am 1. September 2019 ausgesucht.
Eine Vorwanderung der besonderen Art absolvierten am Sonntag, den 21. Juli 2019 mehrere Vorstandsmitglieder und Mitglieder der Tanzgruppe. Unser Ziel hieß Zum Schauberg unterm Kreuz in Dahenfeld. Die eher flach verlaufende Tour durch Wiesen und Wald führt uns vom Parkplatz am Friedhof in Neckarsulm über einen Wald-Lehrpfad nach Dahenfeld. Am Dahnfelder Kreuz wurden wir mit einer tollen Aussicht belohnt. Unser Rückweg erfolgte auf dem Lärchenweg über die Kirschenbacher Steige runter zur Blockhütte, wo uns der Regen überraschte. Nach einer kurzen Verschnaufpause – und der Regen ließ auch schnell nach – wanderten wir über den Dahenfelder Weg zu Bakos in den Garten. Einen kurzen Abstecher machten wir vorher noch zu einem Rehgehege. Im Garten war Grillmeister Oli schon aktiv und wir konnten uns mit Gegrillten und bei kühlen Getränken stärken. Der Nachmittag verlief bei Kaffee und Kuchen sehr lustig. Unter anderem wurde auch getestet, welche Frauen noch in die Kinderrutsche passen. Oder wer noch eine Räuberleiter machen kann. Danke an die Gastgeber Susi und Seppi Bako mit Schwiegersohn Oliver für die vorbildliche Bewirtung und die viele Vorleistungen. Hier ein paar Fotos von dem schönen Tag.
An alle Wanderleute, die mit uns am 1. September wandern möchten sei jetzt schon verraten: Die rund 11 Km Wanderroute lohnt sich aus vielen Gründen. Die Strecke ist relativ leicht zu laufen, da sie meist auf breiten, naturnahen Pfaden geschieht und kann auch mit Kindern gegangen werden, zumal der Lehrpfad viele Lehrtafeln zur Ansicht bietet. Verführerisch wird aber der Ausklang der Wanderung in Bakos Garten bei frischem Kesselfleisch und Getränken aller Art sein.