Die Wallfahrt unseres Kreisverbandes

Einige Wochen der starken Einschränkungen liegen hinter uns und niemand weiß, wie lange diese Zeit noch andauern wird. Und je enger das Leben sich anfühlt, desto größer wird die Sehnsucht nach der Welt da draußen.

An einem Tag wie heute merkt man erst, wie wertvoll Alltagssituationen sind, die uns sonst so gewöhnlich scheinen. Seit fast 3 Jahrzehnten wallfahren die Banater Schwaben aus unserem Kreisverband nach Ave Maria in Deggingen. Heute wäre der Wallfahrtstag gewesen. Als ich diese Zeilen schreibe, würden wir singend und betend im Bus sitzen und erwartungsvoll, mit frohem Herzen nach Deggingen fahren. Doch es darf nicht sein, alle Wallfahrten wurden abgesagt. Das Risiko einer Infektion sei in diesem Jahr zu groß, so die Begründung der Absage.

Schwelgen Sie in Erinnerungen und genießen Sie die schönsten Momente der vergangenen Wallfahrten. Auf unsere Homepage gibt es viele Fotos von den vergangenen Jahren. Bitte in die Suchmaske „Wallfahrt“ eintragen. Und schon findet ihr Fotos und Berichte von den vergangenen Wallfahrten. Ein kurzes Gebet dazu kann sehr hilfreich sein.

Die Wallfahrten entstanden in der Barockzeit unter dem Eindruck der Pestepedemie. Damals baten die Menschen um den göttlichen Beistand und hofften, von der tödlichen Pest verschont zu werden. In diesem Jahr wurden alle Veranstaltungen untersagt, um der Corona-Pandemie keinen Vorschub zu leisten. Solange es noch kein Medikament oder einen Impfstoff gibt, wird uns diese Pandemie beschäftigen. Und wir alle müssen dazu beitragen, dass Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, damit wir den Weg der Lockerungen weitergehen können. Ich bitte Sie herzlich, werben Sie dafür auch in Ihren Familien, bei Ihren Freunden und im Arbeitsumfeld.

Bleiben Sie gesund! Das ist aktuell für uns alle nicht nur so daher gesagt, sondern ein Wunsch den jeder von uns hegt. Ich hoffe, es geht Ihnen und Ihrer Familie gut.
Wir vermissen nicht nur die Wallfahrt. Wir vermissen alle Aktivitäten in unserem Kreisverband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.